Diagnostik Therapie Plastische Operationen Krankheitsbilder Kontakt home
 

   OP-Termine

   
OP-Termine stationärer OPs (montags und mittwochs im Krankenhaus Bethesda): 2.8.2017, 7.8.2017, 9.8.2017, 16.8.2017, 11.9.2017, 13.9.2017, 18.9.2017, 25.9.2017, 27.9.2017, 2.10.2017, 4.10.2017, 9.10.2017, 16.10.2017, 23.10.2017, 25.10.2017, 6.11.2017, 13.11.2017, 15.11.2017, 20.11.2017, 27.11.2017, 29.11.2017, 4.12.2017, 11.12.2017, 13.12.2017

OP-Termine ambulanter OPs: variabel

Montags ambulante Operationen in örtlicher Betäubung im OP des Ärztehauses,
montags und mittwochs ambulante Operationen in Narkose im OP des Bethesda Krankenhauses.


 
   Nasenkorrekturen
Online-Termine
 

Korrekturen der Nase (Rhinoplastik)
Das ästhetische Erscheinungsbild eines Menschen hängt sehr von der Harmonie seines Gesichts ab. Besonders eine unschöne, auffällige, zu große oder deformierte Nase beeinträchtigt dieses Erscheinungsbild in hohem Maß. Die Nase soll harmonisch und eher unauffällig sein, ohne dass man das Gefühl haben muss, sie sei ein Makel oder ein störender Akzent im Gesicht.

Die Nasenkorrektur (lateinisch: Rhinoplastik) ist die Operation, die die äußere Form der Nase verändert. Mit den heutigen operativen Techniken der Nasenkorrektur kann man sehr differenziert die Nase umgestalten und man verbessert gleichzeitig die Nasenatmung. Die Rhinoplastik kann die Nase verkleinern oder vergrößern, kann die Form des Nasenrückens verändern und man kann den Naseneingang, die Nasenspitze mit den Nasenflügeln und den Nasenlöchern modellieren, man kann eine hängende Nasenspitze stabil anheben und die Länge der Nase und den Winkel zwischen Nase und Oberlippe verändern.

Der Eingriff wird einerseits aus ästhetischen Gründen zur Harmonisierung der Nase und des gesamten Gesichtes (ästhetische Rhinoplastik) und meist zusätzlich auch zur Funktionsverbesserung der Nasenatmung (funktionelle Rhinoplastik) in Narkose durchgeführt.

Man unterscheidet bei der Rhinoplastik die sogenannte offene Technik und die geschlossene Technik:

Bei der aufwendigeren offenen Technik der Rhinoplastik werden der Nasenspitzenknorpel und der Nasenrücken durch Abheben der Haut völlig freigelegt. Man kann dann die Nasenspitze und den Nasenrücken optimal formen und in Stellung bringen. Nachteil ist ein kleiner Schnitt am Nasensteg, der aber meist fast unsichtbar verheilt.

Bei der geschlossenen Technik arbeitet der Chirurg über kleinere innere Schnitte, ohne komplettes Öffnen der Nasenrückenhaut. Sie ist z. B. geeignet zur Abtragung eines Nasenhöckers oder für eine Verschmälerung und Begradigung der knöchernen Nase, wenn die Nasenspitze nicht stark verändert und nicht neu geformt werden muss.

Dr. Potrafke beherrscht seit Jahren beide Zugangstechniken. Individuell wird mit dem Patienten gemeinsam besprochen und entschieden, welches für ihn der beste Zugangsweg ist.

Was immer der Grund für eine Nasenkorrektur ist, sie muss unbedingt die Funktionsfähigkeit der Nase erhalten oder verbessern. Vorhandene Luftwegallergien, Neigung zu Schwellungen der inneren Nasenmuscheln und chronische oder oft wiederkehrende Nasennebenhöhlenentzündungen werden berücksichtigt und ggf. in das Behandlungskonzept mit einbezogen. So ist es oftmals nötig, auch die Schwellkörper der inneren Nasenmuscheln zu reduzieren oder bei der Operation zusätzlich eine Nasennebenhöhlenfensterung durchzuführen.

Vor jeder Rhinoplastik wird zur Operationsplanung, nach Fotos der Nase und des Gesichts, eine Computersimulation durchgeführt. Ein Beispiel einer Computersimulation der Operationsplanung zeigen wir im Bild (*): Anklicken auf "Zoom". Der Patient erhält durch solche Planungsbilder des Operationsziels einen Anhaltspunkt, wie die Nase nach der Operation aussehen soll und wie sich das Erscheinungsbild des Gesichts ändert. Der Patient kann dem Operateur dann Rückmeldung geben, ob er zufrieden ist mit der Planungssimulation oder ob er stärkere oder weniger starke Veränderungen der Nasenform wünscht. Immer muss man sich allerdings klar darüber sein, dass die Computersimulation nur einen Anhalt gibt und nicht immer exakt dem späteren Endergebnis der Nasenkorrektur entspricht.

Nach der ein- bis zweistündigen Operation ist man für zwei bis drei Tage im Krankenhaus. Die Nase ist für zwei Tage mit weichem Schaumstoff tamponiert, die Nasenscheidewand ist für fünf Tage mit feinen inneren Silikonfolien geschient und den Nasengips trägt man acht Tage. Die erste Wundheilung ist nach ca. zwei bis drei Wochen abgeschlossen. Schwellungen treten immer auf, sind meist am dritten Tag nach der Operation am größten und klingen dann stetig ab.

Das Endergebnis der kosmetischen Korrektur ist meist erst nach Monaten erreicht, denn das endgültige Zusammenziehen der Weichgewebsstrukturen der Nase und die Narbenbildung spielen eine Rolle.

(*) Bildquelle: Klaus D. Peter, Wiehl, Germany
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6ckernase#/media/File:Hump_nose.jpg

 
Nasenkorrekturen
Ohrmuschelkorrekturen
Narbenkorrekturen
Entfernung von Hauttumoren
Faltenbehandlung
 
   Ohrmuschelkorrekturen (Ohrmuschelanlegeplastik = Anthelixplastik)
Online-Termine
 

Eine der häufigsten Fehlformen im Kopfbereich ist das abstehende Ohr.
Der Eindruck des abstehenden Ohres ist in aller Regel auf eine unzureichende Faltung des Ohrknorpels zurückzuführen (die sogenannte Anthelixfalte ist nicht oder zu wenig ausgebildet). Häufig in Verbindung mit einer nicht korrekten Stellung des Ohres zum Schädel. Ziel der Operation ist die Schaffung einer regelrechten Faltung des Ohrknorpels sowie eine Korrektur der Stellung der Ohrmuschel zum Kopf. Der operative Zugang kommt über die Rückseite des Ohres. Nach Ablösen der Haut der Ohrmuschelrückseite wird der Ohrknorpel ausgedünnt, neu gefaltet und mit Fäden fixiert und, falls notwendig, weitere Korrekturen durchgeführt. Zum Ende des Eingriffs wird ein milder, modellierender, wattegepolsterter Druckverband angelegt. Bei Kindern wird der Eingriff in Vollnarkose durchgeführt. Im Jugend- oder Erwachsenenalter kann der Eingriff sehr gut auch in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Auch bei Vollnarkose wird die Korrektur des abstehenden Ohres heute meistens ambulant durchgeführt. Für sieben Tage müssen der Kopfverband und die Hautfäden belassen werden.

 
Nasenkorrekturen
Ohrmuschelkorrekturen
Narbenkorrekturen
Entfernung von Hauttumoren
Faltenbehandlung
 
   Narbenkorrekturen
Online-Termine
 

Narbenkorrekturen im Gesichts- und Halsbereich nach plastisch-ästhetischen Gesichtspunkten.

 
Nasenkorrekturen
Ohrmuschelkorrekturen
Narbenkorrekturen
Entfernung von Hauttumoren
Faltenbehandlung
 
   Entfernung von Hauttumoren und Gesichtshauttumoren
Online-Termine
 

Entfernung von Hauttumoren im Gesicht und Hals und Defektdeckung nach plastisch-ästhetischen Gesichtspunkten.


Nasentumor










Gesichtshauttumor

 
Nasenkorrekturen
Ohrmuschelkorrekturen
Narbenkorrekturen
Entfernung von Hauttumoren
Faltenbehandlung
 
   Faltenbehandlung
Faltenbehandlung
Online-Termine
 

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure-Injektionen
Hyaluronsäure ist eine biotechnologisch hergestellte körpereigene Substanz.

Vorteil:
Wenig Allergien, sehr weiches Material, gut geeignet für oberflächliche Fältchen vor allem im Wangen-, Lippen- und Mundbereich. Die Haut ist danach straffer und wirkt wesentlich verjüngt. Der Nachteil ist die relativ kurze Haltbarkeit der Maßnahme (drei bis vier Monate).

BOTOX-Behandlung
Botulinumtoxin ist ein hochgereinigtes Protein, das in der Medizin bereits seit mehr als 15 Jahren erfolgreich zur Behandlung neurologischer Erkrankungen eingesetzt wird.
Es dämpft und lähmt überschießende Muskelaktivität und ermöglicht daher eine gezielte Ruhigstellung von mimischen Muskeln im Gesichts- und Halsbereich.
Durch Einspritzen des Medikamentes in Gesichtsmuskeln können Falten geglättet werden; geeignet am besten zur Therapie tiefer Hautfalten im Stirnbereich oder von "Krähenfüßen" seitlich der Augen.




 
Nasenkorrekturen
Ohrmuschelkorrekturen
Narbenkorrekturen
Entfernung von Hauttumoren
Faltenbehandlung
 
  
 

zurück zum Seitenanfang