Praxis Diagnostik Therapie Plastische Operationen Krankheitsbilder Kontakt home
 
   Der Arzt Dr. Thomas Potrafke beruflich
Dr. Thomas Potrafke
Dr. Thomas Potrafke
 

Geboren 1959
• Schulzeit in Westfalen und in Württemberg
• Abitur in Balingen/Württemberg 1977
• Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1977 bis 1984
• Approbation zum Arzt November 1984
• Promotion zum Doktor der Medizin an der Universität Tübingen/Chirurgische Klinik 1985

• Bundeswehrzeit 1985 als Truppenarzt in Engstingen/Schwäbische Alb

• 1986 bis 1995 Arzt an der Hals-Nasen-Ohrenklinik des Katharinenhospitals Stuttgart bei Professor Dr. Klaus Terrahe, zuletzt fünf Jahre als Oberarzt
• seit 1990 Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten
• 1991 Anerkennung der Zusatzbezeichnung "Allergologie" durch die Ärztekammer
• 1993 Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen"
• 1995 Zusatzqualifikation „Spezielle HNO-Chirurgie"

• Am 1.9.1995 Gründung der HNO-Praxis in Stuttgart-Zuffenhausen.

• Am 1.10.1995 Eröffnung der HNO-Belegabteilung im Bethesda
Krankenhaus Stuttgart

• Seit 1.1.2000 HNO-Konsiliararzt am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

• Seit 2004 Ermächtigung zur Weiterbildung von Ärzten in der Praxis und Belegabteilung im Fachgebiet Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Anerkennung
für 2 Jahre Weiterbildung
• Seit 2005 Ermächtigung zur Weiterbildung von Ärzten in der Praxis im Fachgebiet Allergologie. Anerkennung für ein Jahr Weiterbildung
• HNO-Unterricht an den Krankenpflegeschulen der Diakonielehranstalt Stuttgart und des Robert-Bosch-Krankenhauses

• 2008 bis 2012 Stellvertretender Vorsitzender des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte, Bezirksgruppe Stuttgart / Nord-Württemberg

• 2004 bis 2012 Berufung zum Ehrenamtlichen Richter am Sozialgericht Stuttgart
• Im Mai 2012 Berufung zum Ehrenamtlichen Richter am Landessozialgericht Baden-Württemberg

• November 2005: Diplomprüfung für Berg- und Höhenmedizin bei der Österreichischen Gesellschaft für Berg- und Höhenmedizin
www.alpinmedizin.org

Mitgliedschaften

• Deutscher Berufverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte
www.hno-aerzte.de
• Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie www.hno.org
• Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschlands www.gacd.de
• Ärzteverband Deutscher Allergologen www.aeda.de
• Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin
www.bexmed.de
• Ärzteverbund MEDI www.medi-deutschland.de
(Mitglied im erweiterten Vorstand der MEDI-Bezirksgruppe Stuttgart,
dort vor allem als Vertreter der Stuttgarter Belegärzte)

Veröffentlichungen und Vorträge

• Dissertation „Korrekturoperationen am resezierten Ulkusmagen". Chirurgische Universitätsklinik Tübingen 1985
• Co-Autor Vortrag über Thema der Doktorarbeit beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 1984 (Breucha G, Potrafke T, Neugebauer W (1984): Ursachen und Verlauf von Korrektureingriffen nach Magenresektion. Langenbecks Archiv für Chirurgie 364, S. 446f)
• Artikel in der Fachzeitschrift „HNO" über den Einfluss von Umweltschadstoffen auf Allergien und andere Erkrankungen der Luftwege (Terrahe K, Potrafke T (1992): Die Wirkung von inhalativen Umweltschadstoffen auf die Schleimhaut der oberen Luftwege.
(HNO 40, S. 153ff)
• Vortrag auf dem 5. Kolloquium der Arbeitsgruppe Luftreinhaltung der Universität Stuttgart „Aerosole in Technik und Umwelt“ am 4.11.1992: „Umweltschäden der oberen Atemwege durch allergene und toxische Inhalationsnoxen“
• Vortrag in Grado/Italien über subtotale Kehlkopfentfernung bei Kehlkopfkrebs 11.9.1993 (5th Intern. Congress on voice restoration after laryngectomiy: „Subtotal Laryngectomy with innervated arytaenoid-shunt“)
• Vortrag auf dem 5. Intensiv- und Anästhesiepflegeseminar der Klinik für Anästhesiologie des Katharinenhospitals „Der respiratorisch insuffiziente Patient“ 8.11.1994: „Künstliche Atemwege“
• Kurzvortrag und Posterpräsentation auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für HNO Mai 1995: „Radikale und selektive Neck-dissection-Formen – Standardisierung der Indikationsstellung“
• Vortrag auf dem Kongress MEDICA, Düsseldorf: Workshop „LASER-Eingriffe in der Kopf- und Halschirurgie" November 1995
• Interview Stuttgarter Zeitung über LASER-Einsatz und seine Risiken im HNO-Gebiet 12/1996 Zeitungsartikel lesen
• Mitarbeit (gemeinsam mit den HNO-Ärzten Prof. Dr. Hagen und Prof. Dr. Schwab) bei der Veranstaltungsreihe „Gesundheit beginnt im Kopf", Moderation Dr. Suso Lederle, im Stuttgarter Treffpunkt Rotebühlzentrum: „Streifzug HNO" (1996)
• Vortrag Fortbildungsreihe der Ärzteschaft Stuttgart 18.6.2007 gemeinsam mit Neurologen Dr. Klaus Gottwald: „Tinnitus – rationelle Diagnostik und sinnvolle Therapie“

zurück zum Seitenanfang

 

 
Dr. Potrafke
Team
Sprechzeiten
Aktuelle Infos

 

Infos über Dr. Potrafke beruflich

Infos über Dr. Potrafke
privat